Wegen der anhaltenden frostigen Temperaturen können die Meerbuscher Straßen bis mindestens Ende der Woche nicht maschinell gekehrt werden. Die Kehrmaschinen des Stadtbauhofes arbeiten üblicherweise mit Wasserspritzdüsen, die aufwirbelnden Staub binden. Bei Frosteinsatz würde sich schnell Glätte bilden oder die Düsen würden zufrieren. Deshalb bleiben die Geräte vorerst in der Garage.