Ein Besuch im Zoo ist in diesem Jahr der musikalische rote Faden für das traditionelle Frühjahrskonzert des Jugendblasorchesters der Städtischen Musikschule Meerbusch. Los geht’s am Sonntag, 15. März, 11.00 Uhr, in der Aula des Mataré-Gymnasiums an der Niederdonker Straße 32 in Büderich.

Die Konzertgeschichte kurz und knapp: Ein schon etwas tattriger Großvater hat seine beiden Enkel in den Zoo eingeladen. Der sonntägliche Spaziergang startet beim „Pink Panter“-Gehege direkt am Eingang und führt durch das Aquarienhaus („Findet Nemo“) vorbei an Störchen, Dinosauriern, Affen und Papageien. Natürlich dürfen da auch „Balu, der Bär“ und die „Biene Maja“ musikalisch nicht fehlen. Dem „König der Löwen“, Gorillas und Tigern begegnen die drei natürlich auch.

Unterstützt wird die bunte Show vom Musikschul-Ensemble „Saxophonics“ unter Leitung Martin Hilner sowie vom Percussion-Ensemble „Crashband“ unter Leitung von Ramon Keck. Durchs Programm führt die Theatergruppe des Jugendblasorchesters, die Gesamtleitung hat Peter Koch. Im Rahmen des Konzerts werden auch die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer geehrt, die die Städtische Musikschule und die Stadt Meerbusch beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ vertreten haben. Der Erlös des Konzerts kommt Projekten des Fördervereins zugute.