Das Team der Tagespflege „Alte Mühle“ in Meerbusch (von links): Maren Büker, Irina Scheifele (Leitung), Verena Wirth, Angela Gerhards, Helga Müller-Wiehe. Foto: Peter Wirtz

Neuer Name und neue Ausstattung für die Caritas-Tagespflege in Meerbusch: Ab sofort heißt die Einrichtung „Alte Mühle“. Zudem gibt es ein neues Farbkonzept, die Räume wurden modernisiert und eine neue Leitung übernimmt nun die Führung.

„Unser Ziel war es, die Tagespflege noch einmal in vielen kleinen Punkten für die Tagesgäste zu verbessern und damit die Qualität zu erhöhen“, betont Birgit Arens, Leiterin der Abteilung für Ambulante Pflege und Betreuung der Caritas im Rhein-Kreis. Insgesamt wurden rund 70.000 Euro in die Modernisierung investiert.

Die neue „Alte Mühle“ am Bommershöfer Weg 50 hat ein Farbkonzept der Düsseldorfer Künstlerin Moni Müller erhalten, das vor allem Menschen mit dementiellen Veränderungen bei der Orientierung hilft. Die Küche ist komplett modernisiert worden und es gibt neue Spiele für die Freizeitgestaltung. Zudem wurden rollbare Ruhesessel angeschafft, die für mehr Komfort der Gäste sorgen sowie ein fester Fahrdienst engagiert.

Neue Leiterin der Einrichtung ist die langjährige Wohnbereichsleiterin im Caritashaus Hildegundis von Meer, Irina Scheifele. Die Kaarsterin ist ausgebildete Altenpflegefachkraft und seit 2004 bei der Caritas beschäftigt. Parallel zu ihrer Arbeit hat die dreifache Mutter verschiedene Weiterbildungen bis hin zur Pflegedienstleitung durchlaufen.

Die Tagespflege ist nun nicht mehr dem nahegelegene Caritashaus Hildegundis von Meer sondern der Abteilung Ambulante Pflege und Betreuung zugeordnet. Damit vereinheitlicht die Caritas die Organisation. Die Abteilung ist im Kreis bereits Träger der drei anderen Caritas-Tagespflegen in Dormagen („Der Alte Salon“) und Grevenbroich („Altes Stellwerk“ und „Alte Weberei“).

Nähere Informationen zur Tagespflege gibt es unter der Telefonnummer 02159 525-119 und per Mail unter alte.muehle@caritas-neuss.de.