Am Mittwoch, 2. Dezember, beginnen die Bauarbeiten zur Sanierung des Kreuzwildweges bei Strümp. Der Wirtschaftsweg ist laut Gutachter für Fahrzeuge – insbesondere für schwere Landmaschinen – nicht mehr tragfähig genug.

Nach einem Böschungsbruch hatten sich Risse im Asphalt gebildet. Für die heimischen Landwirte ist der Kreuzwildweg eine wichtige Zufahrt zu den Ackerflächen im Bereich der Altrheinschlinge, Radfahrer nutzen ihn gerne als schnelle Verbindung zum Rhein. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis kurz vor Weihnachten. Während dieser Zeit können auch keine Radfahrer passieren.