Zum Ende der Herbstferien beginnen die Stadtwerke Meerbusch mit einer umfangreichen Sanierung der Strom und Gasleitungen im Bereich Am Striebruch in Lank. Als Eigentümerin der Versorgungsnetze investieren die Stadtwerke Meerbusch rund 213.000 Euro in diese Baumaßnahme. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Juni 2021.

Auch Strom- und Gasleitungen kommen in die Jahre. Um die Versorgungssicherheit weiterhin so zuverlässig wie bisher zu gewährleisten, erneuern die Stadtwerke Meerbusch in Lank-Latum ihre Versorgungsleitungen. Projektleiter Jürgen Heimanns kennt die genauen Zahlen: „Wir tauschen rund 40 m Gasleitung und 1.500 m Stromleitungen aus.“ Auch eine ältere Trafostation wird in diesem Zusammenhang ersetzt und so auf den neusten Stand der Technik gebracht. Im Zuge der Sanierung werden auch die Hausanschlüsse für Strom erneuert.

Rund 50 Lanker Haushalte Am Striebruch, im Bereich der Hausnummern 1-54, Am Bach 1-23, Fußweg Kaldenbergs Pfad sind von den Bauarbeiten betroffen und wurden bereits im Vorfeld informiert. Während der Baumaßnahme ist zu erwarten, dass es immer wieder zu Verkehrsbehinderungen kommen kann, insbesondere zu den Hauptverkehrszeiten. In diesem Zusammenhang bitten die Stadtwerke alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Geduld.

Wie immer ist eine Baumaßnahme von den Witterungsbedingungen abhängig. Die Stadtwerke setzen alles daran, die Arbeiten so zügig wie möglich zu beenden.