Foto: Stadtwerke

Letzten Donnerstag unterzeichneten die Meerbuscher Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, der Willicher Bürgermeister Josef Heyes und Tafil Pufja als designierter Geschäftsführer den neuen Geschäftsführervertrag für die Stadtwerke Meerbusch und Willich. Anfang April 2020 beginnt für Herrn Tafil Pufja eine spannende Zeit bei seinem neuen Arbeitgeber.

Bereits im Juli hatten die Stadtwerke Tafil Puja als zukünftigen Nachfolger für den aktuellen Geschäftsführer Albert Lopez der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Wechsel an der Spitze ist mit Weitblick geplant. Von April bis Ende 2020 leiten Albert Lopez und Tafil Pufja die Geschicke der Stadt- und Wasserwerke gemeinsam, um eine geordnete und stabile Übergabe zu gewährleisten.

Letzten Donnerstag haben die Bürgermeister der Städte Meerbusch und Willich (29. August) mit dem Abschluss des neuen Geschäftsführungsvertrages die Grundlage für eine qualifizierte Nachfolge von Albert Lopez gelegt.

Die Freude über den frisch unterzeichneten Vertrag war allen Beteiligten im Gesicht abzulesen. „Ich freue mich, dass wir mit Herrn Pufja einen kompetenten Geschäftsführer bekommen, der die Willicher und Meerbuscher Stadtwerke führen wird“, kommentiert Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage die Vertragsunterzeichnung. Ihr Kollege Bürgermeister Josef Heyes äußert sich ähnlich: „Ich bin sehr froh, dass mit Herrn Pufja die Erfolgsgeschichte unserer städtischen Töchter weiter fortgeschrieben wird.“

Tafil Pufja selbst sieht der neuen Aufgabe mit Spannung entgegen: „Wir leben in bewegten Zeiten. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und Herausforderung. Durch die Energiewende und die Digitalisierung ist unsere ganze Branche im Wandel. Darin stecken viele Chancen, die ich nutzen möchte, um so mehr für unsere Kunden und die Region zu erreichen.“

Schrittweise Übergabe

Am 1. April 2020 hat Herr Pufja bei den Stadtwerken seinen ersten Arbeitstag und übernimmt sukzessive die Zuständigkeit für den technischen und kaufmännischen Bereich, um ab dem 1. Januar 2021 als alleiniger Geschäftsführer auch noch die Abteilungen Service und Wasserproduktion zu verantworten.

Albert Lopez hat vollstes Vertrauen in seinen Nachfolger und freut sich jetzt schon auf die kommende, gemeinsame Zeit. „Wir hatten direkt einen guten Draht zueinander und ich bin mir sehr sicher, dass wir zuerst gemeinsam und Herr Pufja später dann alleine die aktuellen Aufgaben gut meistern werden.“