Ab 9. März öffnet das Haupthaus der Stadtbibliothek am Dr.-Franz-Schütz-Platz wieder fünf Mal pro Woche unter Corona-Auflagen. Foto: Stadt Meerbusch
- Werbung -

Die Regelungen der aktualisierten, am Montag, 8. März, in Kraft tretenden Corona-Schutzverordnung machen sich im Betrieb der städtischen Einrichtungen nur bedingt bemerkbar. Das „Meerbad“, die Teloy-Mühle und das Forum Wasserturm bleiben weiterhin geschlossen. In der Städtischen Musikschule und in der Volkshochschule ist nach wie vor kein Präsenzunterricht gestattet, beide arbeiten bis auf Weiteres mit den bewährten digitalen Angeboten weiter.

- Werbung -

Positive Nachrichten gibt es aus der Stadtbibliothek: Das Haupthaus am Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich öffnet ab kommenden Dienstag unter den bekannten Infektionsschutz-Auflagen – nämlich dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr. Die Stadtteilbibliotheken in Osterath und Lank-Latum öffnen hingegen noch nicht.

Zentrale Anlaufstelle für die wichtigsten behördlichen Angelegenheiten bleibt das Bürgerbüro in Büderich. Die Bürgerbüros in Osterath und Lank sind – ebenso wie die Gesamtverwaltung – noch nicht wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Termine für einen persönlichen Besuch im Bürgerbüro können auch online gebucht werden. Die Terminreservierung funktioniert denkbar einfach über den Schnellzugriff-Link „Online-Termin Bürgerbüro“ auf der Internetseite der Stadt.

Freuen dürfen sich die Juniorenabteilungen der Meerbuscher Sportvereine. 20 Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre dürfen ab 8. März unter freiem Himmel wieder mit zwei erwachsenen Betreuern Sport treiben. Damit kann der Trainingsbetrieb zumindest in Teilen wieder anlaufen. Untersagt bleibt die Nutzung von geschlossenen Räumen wie Sporthallen, Duschen und Umkleiden.

Vorwärts geht es auch in den beiden Meerbuscher Gymnasien, in der Gesamtschule und der Realschule: Hier kehren die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I sowie die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe am 15. März wieder in einen eingeschränkten Präsenzunterricht im Wechselmodell zurück. Die Grundschulkinder nutzen weiter bis zu den Osterferien weiterhin Präsenz- und Distanzunterricht im Wechsel.

- Werbung -