Im Naturschutz- und FFH-Gebiet Ilvericher Altrheinschlinge werden in diesen Tagen Bäume gefällt. Auftraggeber ist das Amt für Entwicklungs- u. Landschaftsplanung beim Rhein-Kreis Neuss. Der Landschaftsplan des Rhein-Kreises sieht vor, überalterte  Hybridpappel-Bestände schrittweise durch standortgerechte Laubbäume, hauptsächlich Schwarzerlen, zu ersetzen.

Die Arbeiten sollen möglichst boden- und vegetationsschonend ablaufen, deshalb wurde die besonders trockene Jahreszeit gewählt. Die Einhaltung der Artenschutzvorgaben ist durch entsprechende Auflagen vorgegeben. Das Vorgehen ist mit den Naturschutzbehörden und der Stadt Meerbusch abgestimmt.