Am Samstagabend (18.07.), gegen 21.00 Uhr, wurden Polizeibeamte wegen Ruhestörungen zum Geisweg gerufen. Anwohner in Bösinghoven hatten sich über lautstarke Musik aus einem Garten während einer privaten Feierlichkeit beschwert. Als Polizisten den vermeintlichen Gastgeber der Feier zur Ruhe ermahnten, zeigte sich nicht nur er, sondern auch der Rest der Anwesenden deutlich uneinsichtig. Die Stimmung wurde zunehmend aggressiver, die Polizeibeamten sogar körperlich attackiert.

Im Zuge der weiteren Maßnahmen nahmen die Beamten zwei Männer im Alter von 55 und 58 Jahren, sowie eine 53-jährige Frau, in Gewahrsam. Ein Bereitschaftsarzt entnahm den Dreien auf der Wache eine notwendig gewordene Blutprobe. Bis zur Ausnüchterung verblieben sie im Gewahrsam der Polizei.

Die Verdächtigen werden sich in einem Verfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte verantworten müssen.