Die Anbindung der Robert-Bosch-Straße wird Einbahnstraße, sie wird baulich verengt und ist deshalb vorübergehend gesperrt. Foto: Stadt Meerbusch

Am Montag, 1. Februar, tritt an der Robert-Bosch-Straße im Lanker Gewerbegebiet In der Loh die angekündigte Einbahnstraßenregelung in Kraft. Die Einbahnstraße verhindert, dass Lkw-Fahrer, die mit ihren Trucks die Lanker Ortsdurchfahrt als Schleichweg  nutzen, den neu aufgestellten Blitzer auf der Uerdinger Straße umgehen.

Der Blitzer erfasst Lastwagen, die den Ort verbotswidrig in Richtung Stratum und Krefelder Hafen durchfahren. Ab 1. Februar können Autofahrer über die Robert-Bosch-Straße nur noch ins Gewerbegebet ein-, aber nicht mehr ausfahren. Zusätzlich wird die Straße im Einbahnbereich auf etwa 3,80 Meter verengt.