Skisport Meerbusch hat alles vorbereitet, jetzt muss noch das Corona-Virus mitspielen. Der neu gegründete Skiclub richtet in den Osterferien 2021 eine Familien-Skifreizeit aus. Vom 3. bis zum 10. April, also in der zweiten Woche der Osterferien, geht es in das Panznauntal in Tirol. Gut ausgebildete Skilehrer kümmern sich dann auf den Pisten in See und Ischgl um die kleinen und großen Skifahrer: bei Skisport Meerbusch ist der Skikurs nämlich bereits inbegriffen.

Die Fahrt wird in Kooperation mit Tura Büderich angeboten. Die Reisen der Skisportabteilung des größten Breitensportvereins in Büderich werden nun über einen eigens dazu gegründeten Verein angeboten. Der Name ist also ein anderer, an dem bewährten Konzept der Reise, die Tura seit einigen Jahren anbietet, ändert sich aber nichts. Sowohl auf als auch neben der Piste ist damit für Gaudi gesorgt. An fünf Tagen sind die Kinder und die Erwachsenen mit ihren Skilehrern unterwegs, ein Tag ist für das gemeinsame Skifahren als Familie reserviert. Und nach dem Skitag bleibt ausreichend Zeit für Entspannung im Wellnessbereich des direkt an der Gondel gelegenen Vier-Sterne-Hotels Mallaun in See oder für ein Kaltgetränk in netter Runde – natürlich unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen.

„Auch wenn im Moment nicht absehbar ist, wie sich die Dinge entwickeln werden, haben wir uns entschlossen, diese Reise zu organisieren und auszuschreiben“, sagt Vorstandmitglied Ralf Granderath. „Wir werden uns natürlich an alle Abstands- und Hygienemaßnahmen, die vor Ort gelten, halten.“ Außerdem habe man den Teilnehmern großzügige Stornomöglichkeiten eingeräumt. „Ein kostenloser Rücktritt von der Reise ist bist wenige Wochen vorher möglich“, so Granderath.

Weitere Informationen unter www.skisport-meerbuch.de