Polizei

Am Dienstag (02.06.), gegen 15:30 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Meerbuscher Straße.

Nach derzeitigem Kenntnisstand war eine 31-Jährige mit ihrem Auto auf der Meerbuscher Straße unterwegs als sie, aus noch ungeklärter Ursache, auf den Pkw einer verkehrsbedingt bremsenden 47-jährigen Krefelderin auffuhr. Die Krefelderin erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und das Beseitigen der Unfallspuren musste die Meerbuscher Straße, in Höhe der Kornstraße, gesperrt werden. Der fließende Verkehr wurde abgeleitet. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats zur Unfallursache dauern an.