Foto: Stadt Meerbusch

Im städtischen „Meerbad“ an der Friedenstraße in Büderich ist das interne Blockheizkraftwerk ausgefallen. Wasser, Schwimmhalle und Räume werden derzeit über einen separaten Kessel provisorisch aufgewärmt. Es ist jedoch abzusehen, dass die Wunschtemperaturen durch das Provisorium nicht dauerhaft gehalten werden können. „Sollten Wasser- und Raumtemperatur zu sehr absinken, müssen wir das Bad leider kurzfristig schließen“, bedauert Ute Piegeler, Fachbereichsleiterin für Schule, Sport und Kultur im Rathaus.

Entsprechende Hinweise für die Badbesucher wurden bereits am Eingang ausgehängt.