Foto: Symbolbild

Zum Start der Sommerferien beginnen die Stadtwerke Meerbusch mit einer umfangreichen Sanierung der Strom- und Wasserleitungen auf der Gonellastraße in Lank-Latum. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 200.000 Euro.

Auch Strom- und Wasserleitungen kommen in die Jahre. Um die Versorgungssicherheit weiterhin so zuverlässig wie bisher zu gewährleisten, tauschen die Stadtwerke Meerbusch im Ortsteil Lank-Latum an der Gonellastraße ihre Versorgungsleitungen aus. Projektleiter Martin Bialkowski kennt die genauen Zahlen: „Wir tauschen rund 300 m Wasserrohr und 300 m Stromleitungen aus.“

Der konkrete Bauabschnitt befindet sich zwischen den Hausnummern 3 und 44 auf der Gonellastraße. Damit Anwohner und Verkehr so wenig wie möglich durch die Bauarbeiten beeinträchtigt werden, finden die Arbeiten in den Sommerferien statt. Die rund 30 betroffenen Haushalte wurden vorab über die Baumaßnahme in Kenntnis gesetzt. Stadtwerke-Mitarbeiter werden im Vorfeld der Baumaßnahme die Hausanschlüsse begutachten, um diese bei Bedarf ebenfalls zu erneuern.

Im Zuge der Bauarbeiten wird eine ca. 5-wöchige Vollsperrung der Straße notwendig, wobei natürlich der Zugang der Anwohner zu ihren Häusern gewährleistet wird. Auch der im Umfeld der Baustelle ansässige Supermarkt und der Drogeriemarkt sind zugänglich. Allerdings fällt durch die Absperrungen der Bauarbeiten ein Teil der sonst verfügbaren Parkflächen weg.

Der Verkehr wird in beiden Richtungen über die Uerdinger Straße, Kaiserwerther Straße und die Rheinstraße umgeleitet. Auf der Gonellastraße und Claudiusstraße wird zwischen Uerdinger Straße und Josef-Tovornik-Straße ein Halteverbot eingerichtet. Gleiches gilt für den Bereich Kaiserwerther Straße / Ecke Uerdinger Straße bis Ecke Rheinstraße.

Projektleiter Martin Bialkowski hofft auf eine reibungslose Durchführung der Maßnahme und bittet alle Betroffenen um ihr Verständnis. Er versichert: „Wir geben unser Bestes, um die Arbeiten zügig durchzuführen und pünktlich zu beenden.“