Diese drei Generationen vereint eine Begeisterung – die für die Gestaltung mit Farbe. In Osterath feiert die Familie Hüsges das 50­jährige Bestehen des Familienunternehmens „Malerwerkstätte Hüsges“. Seniorchef und Firmengründer Wilhelm Hüsges, Sohn und Firmenchef Christian Hüsges sowie Enkel und Firmennachfolger Robin Hüsges sind spezialisiert auf die Gestaltungs­ und Renovierungswünsche von Privatkunden. „Damit haben wir ein vielseitiges Tätigkeitsfeld. Der Geschmack der Kunden ist so unterschiedlich, dass kein Auftrag dem anderen gleicht“, berichtet Maler ­ und Lackierermeister Christian Hüsges.

Der Seniorchef hatte sich 1969 – nach der Ausbildung und der Meisterschule – im Elternhaus selbstständig gemacht. 2002 übernahm sein Sohn den Betrieb, nachdem er die Ausbildung bei einem anderen Unternehmen gemacht hatte. Das Team ist für alle Arbeiten an den Innen­ und Außenwänden des Hauses ausgebildet: „Wir strei­chen, lackieren, tapezieren, legen Teppichboden, beschichten Haus­fassaden oder setzen im Trockenbauverfahren neue Wände“, umreißt Robin Hüsges das Arbeitsspektrum. Er ist auf dem Weg, der dritte Meister in der Familie zu werden und besucht derzeit die Meisterschule.

GESTALTUNG IM INNENBEREICH
Mit neuen Tapeten und frischer Farbe lässt sich jedes Haus – auch wenn es schon 30 Jahre und mehr bewohnt wird – neugestalten. So entwickeln die Fachleute etwa Farbkonzepte, wenn eine junge Familie das Haus der Eltern übernimmt, und setzen diese mit hoher Arbeits­qualität um. Dabei reicht die Farbauswahl von dezent/beruhigend bis zu kräftigen Farbakzenten an einzelnen Wänden. Auch den Fußboden hat das Team im Blick und verlegt etwa neue Teppiche, neues Laminat oder PVC­-Design. Eine besondere Aufgabe sind zudem Arbeiten in einem Denkmal­ geschützten Objekt: Hier sind auf einmal wieder scheinbar veraltete Arbeitstechniken und Werkstoffe gefragt, „auch diese Arbeiten können wir zur vollsten Kundenzufriedenheit abwickeln“, so Christian Hüsges.

ENERGIE EINSPAREN
Auch die Fassaden-­Gestaltung gehört zum Angebot: Über ein fachlich einwandfreies Konzept können Wände von Innen und / oder Außen so gedämmt werden, dass der Energieverbrauch sinkt, die Haus­bewohner aber trotzdem in einem angenehmen Raumklima leben. „Wir verarbeiten hochwertiges Dämmmaterial, um beste Effekte für den Kunden zu erzielen“, meint Christian Hüsges.

ALS KUNDE GEWINNEN
Von Beginn an gehört die „Malerwerkstätte Hüsges“ zur Maler und Lackiererinnung Nordrhein. Die Vorteile dieser Situation erlebte jetzt die Meerbuscher Familie Huylmanns: Sie hatte die Malerwerkstätte mit der Gestaltung ihres neuen Eigenheims beauftragt – und diesen Auftrag über die „Wintermaler ­Verlosung“ auf der Seite der Innung abgewickelt. Das Ergebnis: Malermeister Hüsges brachte kurz nach Ende der Arbeiten den Gewinn­-Scheck über € 500,­ zu der jungen Familie.

Malerwerkstätte Hüsges
Meerbuscher Str. 285
40670 Meerbusch
Tel.: 02159 / 4531
www.maler-huesges.de


PR-Anzeige