St. Martinszüge, Weihnachtsmärkte und am 31. Dezember eine „große Sause“ zum Beginn des Jubiläumsjahres „50 Jahre Stadt Meerbusch“: In den nächsten Wochen ist in unserer Stadt viel los.

Highlight ist sicher ab dem 15. November die 15. „stm-Winterwelt“ auf dem Dr. Franz Schütz-Platz. Mittelpunkt des Events ist die große Eislauffläche, die Montag bis Freitag ab 12 und am Wochenende ab 11 Uhr geöffnet ist. Auch in diesem Jahr findet ein Eishockey-Turnier statt, ansonsten sind freie Eislaufzeiten. Das Equipment kann vor Ort geliehen werden. Rund um die überdachte Bahn wird ein Hüttendorf mit verschiedenen Angeboten aufgebaut – es gibt Krustenbraten, Pizza und Flammkuchen, Bratwurst und Grünkohl oder die typischen niederländischen Poffertjes und Waffeln. Getränketechnisch ist alles dabei – von alkoholfrei über Gulasch Alt bis Glühwein und Kinderpunsch. Die Firma Paum Immobilien bietet Kinderschminken an. Das weitere Programm ist in Arbeit; Infos finden sich demnächst auf www.winterwelt-meerbusch.de

WEIHNACHTSMARKT IN STRÜMP

Der „Strümper Weihnachtsmarkt“ wurde im Jahr 1999 begonnen: Es sollten die Strümper Institutionen wie Gastronomie, Unternehmer, aber auch Privatpersonen, die Spaß am weihnachtlichen Basar haben, Gelegenheit bekommen, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. In diesem Jahr findet er zum 21. Mal statt – am 30. November und 1. Dezember auf dem Kirchplatz „An St. Franziskus“. Aussteller aus der näheren Umgebung bieten Weihnachtliches – Deko, kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten… in stimmungsvollen Holzhütten an. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen, die kath. Frauengemeinschaft im Pfarrheim anbietet. Auf der Bühne gibt es ein lebendiges und unterhaltsames Programm. Veranstalter sind die „Kleene Strömper“ – Interessengemeinschaft der Strümper Bürger eV.

NIKOLAUSSONNTAG

Der 13. Meerbuscher Nikolaussonntag am 8. Dezember wird ein Vorweihnachtserlebnis, das es wohl nur in Meerbusch gibt. Die drei Stadtteile Lank-Latum, Osterath und Büderich bieten mit ihren Nikolaus-Märkten, den Angeboten auf der Winterwelt sowie dem verkaufsoffenen Sonntag ein besonderes Stadtevent. In allen Stadtteilen gibt es Märkte in den Ortskernen, dazu zum Beispiel in Lank-Latum ein kostenloses Kinderkarussell. Sicher ist auch: Der Nikolaus kommt in jeden Stadtteil. Dabei ist das Pendeln möglich – und ganz einfach: Es fahren Busse zwischen den Veranstaltungsbereichen. Mitfahren ist wie immer kostenlos. So können die Besucher ihr Auto stehen lassen und nach Herzenslust in Büderich, Lank-Latum und Osterath Glühwein oder „Jagertee“ probieren und Marktatmosphäre genießen. Die Busverbindung finanziert die Stadt im Rahmen des Stadtmarketing. Fahrpläne gibt’s auf www.meerbusch.de.

WEITERE TERMINE

Am 28. November findet ab 14 Uhr ein Weihnachtsbasar mit musikalischer Untermalung durch den Balladensänger Thomas Steffens im Foyer der St. Mauritius Therapieklinik statt. Der Erlös ist für die Neuropädiatrie. Auch die ev. Kirchengemeinde Osterath veranstaltet am 30. November und 1. Dezember einen Weihnachtsbasar – im Gemeindezentrum alte Poststr. 15.

GROSSE SILVESTERPARTY

Das Jahr klingt aus mit einer großen Silvesterparty – als Auftakt für die Feiern und Veranstaltungen zum Thema „50 Jahre Meerbusch“. Da die Gründung der Stadt zum 1. Januar 1970 per Gesetz Wirklichkeit wurde, ist der 1. Januar offizieller „Geburtstag“ der Stadt. Im beheizten Festzelt für 600 Gäste auf dem Dr.-Hans-Lampenscherf-Platz in Osterath wird ins Jubiläumsjahr 2020 hineingefeiert – mit einem eindrucksvollen, choreografierten Feuerwerk um Mitternacht. Tickets gibt es, passend zum 50. Stadtgeburtstag, zum Preis von 50,- Euro – Silvester-Büffet, Band und DJ inklusive. Als Replik an das Stadtgründungsjahr prägt Musik der 1970er Jahre die Party: Die ABBA-Tribute-Band „ABBA da Capo“ zeigt eine Bühnenshow, die glamourös die Weltkarriere des schwedischen Quartetts zum Leben erweckt. Nach der Show geht‘s mit DJ weiter ins neue Jahr. Infos auf www.meerbusch.de