Gruppenbild der Kooperationspartner Polizei und Bauverein Meerbusch eG (v. l. n. r.) Kriminalhauptkommissar Thomas Gilleßen, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Peter Wulbeck (Geschäftsführer BAUVEREIN MEERBUSCH eG), Kriminaldirektor Hans-Werner Winkelmann, Jürgen Wirtz und Heinrich Naphausen (Vorstandsmitglieder BAUVEREIN MEERBUSCH eG).

Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss und die BAUVEREIN MEERBUSCH eG haben im Oktober 2018 eine Kooperation geschlossen, um die Sicherheit in den Wohnungen der BAUVEREIN MEERBUSCH eG weiter zu erhöhen. Sicherheit ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Allzu häufig nimmt dieses Grundbedürfnis Schaden, denn die Anzahl der Wohnungseinbrüche ist nach wie vor zu hoch. Opfer von Wohnungseinbrüchen leiden nicht nur unter den materiellen Folgen, sondern insbesondere durch die Verletzung ihres privaten Lebensbereiches.

Die Kooperationspartner setzen sich gemeinsam dafür ein, dass Mieterinnen und Mieter der BAUVEREIN MEERBUSCH eG wissen, wie sie sich vor Wohnungseinbrüchen schützen können. Zudem sollen die technischen Sicherungsvorkehrungen in den Wohnungen möglichst optimal sein. Ziel der Kooperationsvereinbarung ist es, die Wohnungen der BAUVEREIN MEERBUSCH eG noch besser gegen Einbruchdiebstahl zu schützen und für mehr Sicherheit in den „eigenen vier Wänden“ zu sorgen.

„Gerne unterstützen wir die Polizei bei Ihrem Vorhaben, die Anzahl der Wohnungseinbrüche weiter zu senken. Wir werden das Thema „Einbruchschutz“ bei der Modernisierung und Planung unserer Wohnungen umsetzen und dabei auf die neuesten Erkenntnisse der Polizei zum Schutz von Türen und Fenstern zurückgreifen“, sagt Peter Wulbeck (Vorstand der BAUVEREIN MEERBUSCH eG).

Gemeinsam wollen Polizei und BAUVEREIN MEERBUSCH eG dagegen vorgehen, dass „Gelegenheit Diebe macht“.

Hans-Jürgen Petrauschke, Leiter der Kreispolizeibehörde: „Wir stellen immer häufiger fest, dass Einbrüche an fachmännisch montierten, mechanischen Sicherungen scheitern. Das gilt inzwischen für fast jeden zweiten Wohnungseinbruch. Dabei zeigen auch schon einfache und nachrüstbare Sicherungen wirkungsvollen Schutz.“

Künftig werden die Beamten des Kommissariats Kriminalprävention und Opferschutz Mieterinnen und Mieter anschaulich informieren, wie sie sich besser gegen Wohnungseinbruch schützen können. Den Mitarbeitern der BAUVEREIN MEERBUSCH eG werden Fortbildungen zum Thema „Einbruchschutz“ angeboten.

Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Wohnungseinbrecher vor. Zudem gibt es ein umfangreiches Präventionsprogramm. Am Mittwoch (24.10.2018) startet die Polizei ihre landesweite Aktionswoche unter dem Motto „Riegel vor! Sicher ist sicherer.“ mit vielen Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema „Einbruchschutz“.

Weitere Informationen dazu auch unter: