Am Abend des Karfreitag (10.4.) kam es in Osterath zu einem Polizeieinsatz. Gegen 21:40 Uhr hatte die Polizei über einen Sicherheitsdienst von einem möglichen Reifendiebstahl auf dem Gelände eines Autohauses erfahren. Die Polizei umstellte das Gelände an der Otto-Hahn-Straße und durchsuchte es mit Unterstützung eines Diensthundes. Offenbar hatten die Täter schon vor dem Eintreffen der Polizei das Weite gesucht, so dass keine Verdächtigen dingfest gemacht werden konnten.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hatten sich die Unbekannten zunächst über einen Zaun Zugang zu dem Firmengelände verschafft und bereits mehrere Reifen zum Abtransport bereitgelegt. Nachdem sie an der weiteren Tatausführung gestört worden waren, flüchteten sie unerkannt. Eine Personenbeschreibung liegt bislang nicht vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Zeugen, die Angaben zum versuchten Diebstahl machen können, werden um einen Anruf beim Kriminalkommissariat in Meerbusch (Telefon 02131/ 300-0) gebeten.