Dank einer neuen Technologie können Patienten jetzt ohne OP Hautveränderungen checken lassen – in Strümp hat die Hautärztin Kathrin Mühlberg ihre Praxis eröffnet.

Vor Hautkrebs muss niemand mehr Angst haben – rechtzeitig erkannt sind die Heilungschancen sehr gut. Der kleine Haken bisher: Soll eine verdächtige Hautveränderung untersucht werden, muss diese unter Betäubung herausoperiert werden.

Anders in der Hautarztpraxis von Kathrin Mühlberg: „Mit dem neuen „Nevisense“-Gerät halten wir einfach einen Messfühler auf die Haut und haben in Sekunden das Ergebnis. Die Trefferquote liegt bei über 90%. So ersparen wir vielen Patienten das Skalpell“, erklärt die Hautärztin.

Die Hautkrebsvorsorge ist der besondere Schwerpunkt der Fachärztin für Dermatologie mit 20-jähriger Erfahrung in der Klinik und in der Praxis. Sie untersucht Privatversicherte und Selbstzahler, denn „leider übernehmen die Kassen die Nevisense-Untersuchung (noch) nicht. Trotzdem entscheiden sich viele Patienten dafür und tragen die Kosten von ca. 150 Euro.“ Mit der kleinen Praxis in Strümp erfüllt sie sich einen großen Traum. „Die Praxis wollte ich unbedingt klein und übersichtlich halten – so kann ich mir Zeit nehmen und alle Patienten individuell versorgen. Bald werden wir auch kosmetische Dienstleistungen haben.“

PRIVATARZTPRAXIS KATHRIN MÜHLBERG
Xantener Straße 64
40670 Meerbusch
Tel.: 02159 / 5323092
www.hautarztpraxis-strümp.de


PR-ANZEIGE