- Werbung -

Corona hat das Sportleben in Meerbusch weiterhin fest im Griff. Viele beliebte Sportveranstaltungen, wie z.B. der Meerbuscher Silvesterlauf, mussten abgesagt werden.

- Werbung -

Um ihre Mitglieder trotzdem zu motivieren, sportlich und engagiert ins neue Jahr zu starten, haben sich fünf Meerbuscher Vereine zusammengetan und die 1. Virtuelle Laufserie ins Leben gerufen.

Ausgangspunkt war die gemeinsame Ahnung, dass die nächsten Wochen durch Corona und das Winterwetter für viele Menschen vermutlich nicht einfach werden. Initiiert durch den TC Strümp entstand die Idee zur virtuellen Laufserie. So möchten die Meerbuscher Vereine ihren Mitgliedern sportliche Motivation und auch Gemeinschaftsgefühl bieten. Mit an Bord sind die Laufabteilungen von Adler Nierst, dem Osterather Turnverein, dem SSV Strümp und dem TSV Meerbusch.

Gegen ein geringes Startgeld können sich interessierte Sportler anmelden. Gestartet wird je nach Kondition in 3 verschiedenen Laufserien mit unterschiedlichen Streckenlängen. Aufgrund der Corona-Situation kann natürlich nicht gemeinsam gelaufen werden. Die Streckenplanung und Zeitnahme übernimmt jeder Teilnehmer in diesem virtuellen Format für sich individuell. Festgehalten werden Länge und Zeit über eine App per Smartphone oder GPS-Uhr. Lediglich die Daten der Läufe – drei Sonntage jeweils im Januar, Februar und März – stehen fest. Los geht’s am 17. Januar.

Finisher aller drei Strecken erhalten eine Urkunde. Alle Einnahmen aus dem Startgeld kommen, so wie es schon bislang Tradition beim Silvesterlauf war, einem gemeinnützigen Zweck zu Gute – dieses mal der Meerbuscher Tafel.

Alle Infos rund um die Laufserie und zur Anmeldung finden sich unter tc-struemp.de/laufserie

- Werbung -