Fahrradunfall-Polizei
Foto: Symbolbild Polizei

Am Mittwoch (28.10.), gegen 19:20 Uhr, ereignete sich in Langst-Kierst auf der Langster Straße, in der Nähe des Ortseingangsschildes, ein Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrenden. Nach ersten Erkenntnissen kam es auf dem in beiden Richtungen freigegebenen, gemeinsamen Geh- und Radweg zur Kollision. Hierbei sei das weibliche Opfer zwar nicht gestürzt, habe sich aber leicht verletzt. Der andere Beteiligte habe seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten in Richtung Ilvericher Straße fortgesetzt.

Die Personenbeschreibung ist bislang vage: männlich, dunkel gekleidet, eventuell mit einem Rennrad unterwegs.

Das zuständige Verkehrskommissariat in Kaarst hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich für weitere Hinweise auf den Vorfall oder den Geflüchteten unter der 02131 300-0 zu melden.