- Werbung -

„Seit Beginn der Pandemie und bis zum Sommer konnten wir weniger persönliche Ansprache und seelische Hilfe anbieten – das hat weh getan“, Jens Schmitz, Vorsitzender des „Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“, ist froh, dass der Verein seine ehrenamtlichen Tätigkeiten wieder verstärken kann. Während der Corona-Restriktionen musste der Förderverein die Zahl der Übernachtungsgäste im Elternhaus Villa Sonnenschein neben der Kinderonkologie des Helios Klinikums Krefeld deutlich reduzieren: „Wir konnten pro Zimmer nur ein Familienmitglied aufnehmen, Geschwister und andere Angehörige konnten garnicht kommen. Das entspricht nicht unserer Idee, wie wir die Familien unterstützen möchten und auch nicht dem, was sie brauchen“, so Jens Schmitz. Denn die Kinderonkologie in Krefeld therapiert Kinder aus einem weiten Einzugsgebiet – aus Meerbusch, aber auch aus weit entfernten Städten. „Eine Chemotherapie bringt körperliche und seelische Schäden – für die ganze Familie. Die Krebs-Erkrankung eines Kindes betrifft immer alle. Sie verändert das Leben und ist nie wieder weg“, wissen Jens Schmitz und seine Frau Andrea aus eigener Erfahrung und dem Verlust ihres Sohnes Tim.

- Werbung -

Viel Hilfe notwendig

Die betroffenen Kinder und ihre Familien bräuchten viel Hilfe und Ansprechpartner: „Wir können mit ihnen reden, Ängste nehmen, Hoffnung unterstützen und ein Ventil sein“, beschreibt er Aufgaben des Vereins. Denn Kinder verständen schon früh, was eine solche Erkrankung für sie bedeute. „Sie wissen, was am Ende stehen kann. Sie stellen wesentliche, existentielle Fragen, die es aufrichtig zu beantworten gilt“, so Jens Schmitz. Erste Angebote waren im Herbst etwa eine Keramik-Malwerkstatt oder ein Familienwochenende auf einem Reiterhof am Niederrhein. Dazu werden Projekte in der Kinderonkologie unterstützt oder die Klinik-Clowns und Spielmaterialien finanziert. Der Förderverein betreut alle Familien ehrenamtlich und ist auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen. Für 2022 sind nach dem hoffentlich baldigen Abklingen der vierten Corona-Welle wieder mehr Aktivitäten geplant – wie ein großes Sommerfest im Garten der Villa Sonnenschein, um das Jubiläum „5 Jahre Villa Sonnenschein“ nachzufeiern.

Infos auf www.krebskinder-krefeld.de

- Werbung -