Michael Wolter – Betreiber des „Flammkontor“ auf der Berta- Benz-Str. 2 in Strümp – hat Anfang des Jahres das erprobte und geschätzte Konzept erweitert. Mit einer kleinen Brauerei setzt er das gewisse i-Tüpfelchen auf sein bewährtes Angebot. CORMA – keltisch für Bier – lautet der Name der

Biermarke, die das Flammkontor zum deutschlandweit einzigen BBQ- Shop mit angeschlossener Brauerei macht. Dass Michael R. Wolter als ausgebildeter Bier-Sommelier damit auch die erste Privatbrauerei Meerbuschs gründet, verschafft dem Konzept einen weiteren Pluspunkt.

„CORMA – mit dem Drachen als keltisches Symbol für die Verkörperung von „kraftvoll, ungezähmt, rein“ – ist komplett handwerklich gebraut, jede Flasche wird in die Hand genommen und nicht nur über Laufbänder geschoben“, verspricht Michael R. Wolter.

Wolter lässt sich bei seinen Kreationen auch von Meerbuscher Themen inspirieren. So wurde die Premiere zum Jahreswechsel mit dem „Stadtbier“ gefeiert, das anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Stadt Meerbusch entwickelt wurde. Es vereint acht Bestandteile, so wie auch die Stadt Meerbusch aus acht Stadtteilen entstanden ist. Die Zutaten bestehen aus Brauwasser, Hefe sowie je drei verschiedenen Hopfen- und Malzsorten: Das Ergebnis stellt Pils- und Alt-Trinker gleichermaßen zufrieden.

Ebenfalls heimatlich inspiriert, nämlich vom Rhein-Kilometerschild 755 in Langst-Kierst, hinter dem bei schönem Wetter die Abend- sonne in Rot- und Orangetönen untergeht, produziert er seinen „755 Sundowner“; ein frisches leuchtend-oranges Red Ale mit fruchtigen Nuancen von Blutorange und Pampelmuse.

Außerdem im Sortiment ist das „Blonde“, bei dem sich zwei Malze und drei Hopfensorten mit einer obergärigen Hefe zu einem sehr feinen fruchtbetonten Pale Ale finden.

Mit seinem „Noir“ hat Wolter einen englischen Klassiker, das „Stout“ für Meerbusch neu interpretiert. Aus elf Zutaten kreiert er hier eine dunkle Köstlichkeit, die eine Reifezeit von sechs Wochen braucht, um einen kräftigen, röstigen Geschmack zu entwickeln, der ein leichtes Kaffeearoma entfaltet und durch seine intensive Kraft besonders zu Gerichten passt, die mit Bacon oder Speck zubereitet wurden.

Wenn einem beim Lesen schon das Wasser im Munde zusammen- läuft, wie groß muss dann das Geschmackserlebnis erst sein, wenn einem diese Köstlichkeiten über die Zunge laufen. Wenn auch Sie jetzt neugierig geworden sind, decken Sie sich für Ihre ganz persönliche Bierverkostung gerne mit den neuen Meerbuscher Spezialitäten ein. Jedes einzelne CORMA Bier ist ein Genuss und ein wundervoller Begleiter zu vielen Gerichten.


PR-ANZEIGE