Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hat vor Kurzem das Programm zur Förderung des kommunalen Straßenbaus 2021 beschlossen. Mit einem gut ausgebauten Straßennetz will die Koalition in Düsseldorf die Infrastruktur für die Menschen und Unternehmen in Nordrhein-Westfalen stärken. Konkret sieht das Programm die Förderung der ersten beiden Bauabschnitte der K9n von der Straße „Zum Strümper Busch“ bis zur Buschstraße vor. Von den vorgesehenen Kosten in Höhe von 7,92 Mio. € werden nun 4,67 Mio. € vom Land übernommen.

Die CDU Meerbusch freut sich über den hohen Fördersatz, wodurch die Kommunen durch das Land entlastet werden und diesen gleichzeitig wichtige infrastrukturelle Projekte ermöglicht. Der Vorsitzende Werner Damblon hofft nun auf einen schnellen Baubeginn: „Das Projekt des Ausbaus der K9n begleitet uns nun schon viele Jahre. Wir sind zuversichtlich, dass zügig mit dem Bau begonnen werden kann, damit der Verkehr in Strümp entlastet wird.“