Büderich: Gartenparty endete mit Ingewahrsamnahmen

Im Verlauf der Nacht vom 21./22.05.2019 uferte eine Feier anlässslich eines achtzehnten Geburtstages in Meerbusch-Büderich aus. Anwohner hatten sich über die lautstarke Gartenparty beschwert.

Bereits beim Erscheinen der Polizei wurden die Beamten von den Partygästen – Jugendliche und junge Erwachsene – angepöbelt und beleidigt. Nach Ermahnungen und Androhung der Auflösung der Party kam es kurz darauf zu einem Folgeeinsatz, da erneut Beschwerden über die Lautstärke der Party eingingen.

Daraufhin wurde die Party aufgelöst und Platzverweise gegen die Gäste ausgesprochen. Da eine Gruppe von ca. 15 Personen diesen nicht nachkam wurde zunächst eine Person in polizeilichen Gewahrsam genommen und der Wache Meerbusch zugeführt. Dort erschienen kurz darauf ca. 10 Personen und forderten die Freilassung ihres Freundes.

Durch Hinzuziehung weiterer Polizeikräfte und eines Diensthundeführers konnte eine weitere Eskalation unterbunden werden. Drei weitere Personen wurden in Gewahrsam genommen. Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.