Ein aufmerksamer Anwohner der Straße „Kanzlei“ in Büderich beobachtete am Dienstagnachmittag (14.01.), gegen 15:40 Uhr, einen Verdächtigen. Der Mann machte sich an einem gesicherten Fahrrad zu schaffen und brach das Schloss mit einem Seitenschneider auf.

Augenblicke später verschwand er samt Bike in Richtung Hohegrabenweg. Der Zeuge verständigte umgehend die Polizei und beschrieb den Tatverdächtigen so gut, dass dieser kurz darauf von einer Streife gestellt werden konnte. Der 41-jährige Meerbuscher versuchte den Polizisten gegenüber weiszumachen, das Bike dort vor wenigen Tagen abgestellt zu haben.

Aufgrund des verlorenen Schlüssels habe er sich entschlossen, das Schloss zu knacken. Am Tatort fanden die Polizisten noch ein weiteres Fahrrad, das der 41-Jährige dort zurückgelassen hatte. Die Fahrräder, das aufgebrochene Schloss, sowie einen Seitenschneider, stellten sie sicher. Gegen den Meerbuscher leiteten die Ordnungshüter ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht des Diebstahls ein. Die Ermittlungen dauern an.