Bei Sondierungsarbeiten auf einem Feld zwischen den Straßen „Greit“ und „Ingerweg“ im Meerbuscher Stadtteil Osterath, sowie der Straße „Alte Landwehr“ auf Kaarster Stadtgebiet, ist am Vormittag erneut eine 5-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Entschärfung durch den Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Düsseldorf erfolgt um 14:30 Uhr.

Da das Gebiet landwirtschaftlich geprägt ist und sich im Radius von 500 Metern keine Wohnbebauung befindet, besteht keine Gefahr für die Bevölkerung! Lediglich die Wirtschaftswege im Bereich des Fundortes müssen während der Entschärfung gesperrt werden. Personen dürfen sich in diesem Bereich nicht im Freien aufhalten.

Auf Einschränkungen müssen sich ab kurz vor 14:30 Uhr jedoch Bahnpendler einstellen. Die Bahnstrecke Neuss – Krefeld muss während der Entschärfung des Blindgängers gesperrt werden. Betroffen davon sind die Linien RE 7 und RE 10.