Auch in diesem Jahr hatten die beiden Tanzlehrerinnen Petra Neumann und Marie Oellers die Lanker Turnhalle wieder behaglich dekoriert.

Mit dem Betreten der Turnhalle wurden die Zuschauer direkt in weihnachtliche Stimmung versetzt. Von kalter Turnhallenatmosphäre war nichts mehr zu spüren. Schon vor dem Programm herrschte eine knisternde Atmosphäre. Nach und nach strömten Verwandte und Freunde der Lanker Tanzkinder in die Turnhalle.

„Besonders aufgeregt waren die 4 und 5jährigen Tänzerinnen schon Tage vor der Aufführung. Auch waren sie stolz, ihren Eltern und Großeltern das Gelernte vorzutanzen“, so Marie Oellers.

Eröffnet wurde die Tanzaufführung mit einem Eröffnungstanz aller vier Tanzgruppen. Valerie sang dazu und zog sofort die 138 Zuschauer in ihren Bann. Insgesamt 16 Tänze präsentierten die vier Tanzgruppen „Tanzmäuse“, „Sternentänzer“, „Ministars“ und „Dancing Queens“ der TD Lank Gymnastik-Abteilung.

Unter anderem wurde zu dem Lied „Eiskönigin“ getanzt, dieses Lied hatten sich die jüngeren Kinder ausgesucht. Besonders beliebt war bei den kleinen Tänzerinnen das Tanzen mit den bunten Jongliertüchern. Für Stimmung sorgten die Cheerleader in ihren blaue-weißen Trikots und ihrem Tanz mit den Pompons.

Für die Zuschauer war es beeindruckend zu erleben, was die Kinder im Laufe des Jahres alles erlernt hatten. Auch ehemalige Tänzerinnen schauten bei der Tanz-Show zu und freuten sich mitzufeiern.

Gekrönt wurde die Feier mit dem Besuch des Weihnachtsmannes, welcher kleine Geschenke für die Kinder mitbrachte. Und dass so viele Kinder dem Weihnachtsmann Gedichte vortrugen, sorge für einen gelungenen Abschluss der Veranstaltung.