Junge Musiker der städtischen Musikschule überzeugen beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Mit sehr guten Ergebnissen sind die Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Meerbusch vom Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Köln zurückgekehrt. In der Kategorie „Streichinstrumente Solo“ wurden das Vorspiel von Michiko Ishizaka (Violoncello, unterrichtet von Dan Zemlicka) mit Klavierbegleitung von Kiyomi Ishizaka (unterrichtet von Thomas Blomenkamp) mit einem ersten Preis belohnt. Ein zweiter Preis ging an das von Uta Dellmann unterrichtete Harfenduo Anselm Brüggen und Claas Dellmann.

Weitere Auszeichnungen gab es in der Kategorie „Duo Klavier und ein Blechblasinstrument“: Anton Rütten (Trompete) und Benjamin Yu (Klavier) sicherten sich einen zweiten Preis. Die beiden werden von Peter Koch bzw. Thomas Blomenkamp unterrichtet. Ebenfalls aus dem „Talentschuppen“ von Peter Koch stammt Finley Münker, der gemeinsam mit Pianistin Insa Hauke ebenfalls einen zweiten Preis mit nach Hause nehmen durfte. Einen dritten Preis vergab die Jury an Moritz Kulman (Posaune, unterrichtet von Stephanie Spee) und Zdan Ada (Klavier).

Musikschulleiterin Anne Burbulla freute sich über das gute Abschneiden ihrer Schützlinge. „Sich beim Landeswettbewerb so zu präsentieren, ist ein toller Erfolg und ein Gütesiegel für unsere gesamte Schule.“