70 Jahre „TuRa Büderich“: Büdericher Urgestein begeht ein nicht alltägliches Jubiläum

Helmut Rustemeier trat dem Verein als Siebenjähriger 1949 bei und begann seine Karriere als Fußballer in der D-Jugend. „Es war damals eine spannende, anstrengende, aber durch nichts zu ersetzende tolle Zeit in Sachen Sport. Unsere Bedingungen waren damals gänzlich anders. Wir waren oft 3 Stunden mit der Straßenbahn zu Meisterschaftsspielen unterwegs, um dann zweimal 25 Minuten gegen den Ball zu treten. Nicht zu vergessen unsere Begleiter: Jakob Pelzer, Gregor Lankes und Eddy Meier, die in uneigennütziger Weise ihre Freizeit für uns geopfert haben. Heute ist es viel leichter. Die Jungen erhalten die komplette Ausrüstung vom Verein und fahren selbstverständlich in großen Fahrzeugen zu den Spielen.“ So Rustemeier. Missen möchte er diese Zeit aber unter keinen Umständen.

Seine große Leidenschaft wurde dann aber das Tischtennisspiel. Zusammen mit einigen Gleichgesinnten gründete er im Jahre 1963 die Tischtennisabteilung, der er nunmehr seit 56 Jahren angehört. Zahlreiche Auszeichnungen, Ehrenurkunden und Pokale geben Zeugnis einer großen sportlichen Karriere. Er spielte  25 Jahre ununterbrochen in der 1. Mannschaft sowohl im Einzel als auch Doppel  im oberen Paarkreuz. Ein besonderer Triumph gelang ihm, indem er dreimal hintereinander Vereinsmeister wurde. Der Pokal steht heute in seinem Zimmer. Seinen letzten beachtenswerten Erfolg erlebte er 2004 bei der Stadtmeisterschaft in Büderich. Mit 62 Jahren schaffte er es bis ins Finale. Hier musste er allerdings dem Alter Tribut  zollen und verlor 1:3 gegen einen 20-jährigen. Leider musste er, bedingt durch eine Knieoperation, die aktive Tischtennislaufbahn 2005 beenden.

Sein ehrenamtliches Wirken im Verein, z.B.  als Geschäftsführer und als Leiter der Fußball-Jugendabteilung. Geschäftsführer und Abteilungsleiter der Tischtennis-Abteilung. Da es sich um eine Doppelfunktion handelte, war es nicht immer einfach alles unter einem Hut zu bringen. Zum Beispiel musste er Freitags nach dem Tischtennistraining noch im Vereinslokal Harz auf einer Adler Schreibmaschine die Mannschaftsaufstellungen für die Fußball Jugendmannschaften tippen. Diese wurden dann am nächsten Tag in eigene Kästen zum Aushang gebracht. Zahlreiche andere Aktivitäten haben mit dazu beigetragen, dass der Verein  „TuRa Büderich“ mit über 1000 ?? Mitgliedern einer der größten in Meerbusch ist.